Kreatives Schreiben

Kreatives Schreiben zur Selbsterfahrung

Viel mehr als mit Worten spielen und schöne Sätze aneinanderreihen – Kreatives Schreiben führt in diesem Seminar zu Euch selbst. Wir arbeiten dabei spielerisch mit Gedichten, Geschichten und inneren Dialogen. An zwei intensiven Tagen findet Ihr einen neuen Zugang zu Euch und entdeckst neue Herangehensweisen, um Probleme, Blockaden oder Fragestellungen zu bearbeiten. Wir verweben kreatives, therapeutisches und autobiografisches Schreiben miteinander und nehmen für den Alltag Schreibübungen mit, die uns unterstützen und inspirieren.

Keine Angst vor den anderen! Wir schaffen einen geschützten Raum ohne (Vor-)Urteile – jede und jeder ist willkommen!

Ich zeige euch Techniken des therapeutischen und kreativen Schreibens durch die Ihr Blockaden und Schwierigkeiten bewältigen könnt bzw. wie Ihr erkennt, was bei euch gerade los ist.

24. – 25. Oktober 2020

2 x 2,5 h

jeweils 10 bis 12:30 Uhr (mit einer kleinen Pausen)
55 Euro pro Person
Plattform: Zoom

Anmeldung Kreatives Schreiben

Kreatives Schreiben

Bei meinen Workshops und Seminaren zum Kreativen Schreiben geht es um die Selbsterfahrung durch Text. Dabei arbeiten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit Techniken aus dem Autobiografischen Schreiben, dem Kreativen Schreiben und dem Literarischen Schreiben. An einem Wochenende trifft sich eine Schreibgruppe und bearbeitet verschiedene Themenkomplexe wie Wut oder Konflikte, sie machen eine Selbsterfahrung und nehmen Schreibübungen mit nachhause, um sie dort anzuwenden.

Alle Gruppen sind verschieden

Bei den Workshops zum Kreativen Schreiben treffen unterschiedlichste und fremde Persönlichkeiten aufeinander. Die Arbeit in Schreibgruppen mit so verschiedenen Menschen ist besonders fruchtbar. Niemand muss Angst haben, sich zu öffnen, denn es wird eine anerkennende und freundliche Atmosphäre geschaffen. Die Teilnehmenden bekommen verschiedene Impulse wie Symbole und Bilder und Assoziationsketten, wodurch sie einiges aus ihrem Vorbewussten ins Tagesbewusstsein holen und in der Gruppe darüber reflektieren können.

Schreiben ist heilsam

Bei meinen Workshops und Seminaren wende ich erprobte Schreib-Techniken nach James Pennebaker, Lutz von Werder und Julian Cameron an. Oft müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Hürde nehmen, denn Schreiben ist durch Schule und Gesellschaft oft angstbesetzt. Doch die Menschen in meinen Schreibgruppen urteilen nicht, im Gegenteil, sie gehen aufeinander ein und vermitteln Wertschätzung, egal um welche Schwierigkeiten es sich handelt und egal, was an Unterbewusstem hochkommt. Die Gruppendynamik ist sehr heilsam. Man wird gehört und wahrgenommen, wie man ist.